Read Der Koran. Botschaft der Liebe, Botschaft des Hasses by Hamed Abdel-Samad Online

der-koran-botschaft-der-liebe-botschaft-des-hasses

Die Bürgerkriege innerhalb der islamischen Welt und die Konfrontation mit dem Westen sind die Grundkonflikte unserer Zeit. Im Koran selbst liegen die Wurzeln dieser Auseinandersetzungen, denn einerseits birgt er eine Botschaft der Toleranz und des Mitgefühls, andererseits ist er ein religiöser Text, der Brutalität und Mord legitimiert. Dieser Widerspruch rührt von der PersDie Bürgerkriege innerhalb der islamischen Welt und die Konfrontation mit dem Westen sind die Grundkonflikte unserer Zeit. Im Koran selbst liegen die Wurzeln dieser Auseinandersetzungen, denn einerseits birgt er eine Botschaft der Toleranz und des Mitgefühls, andererseits ist er ein religiöser Text, der Brutalität und Mord legitimiert. Dieser Widerspruch rührt von der Person und dem Leben Mohameds her, dem anfangs friedlichen Prediger und späteren Warlord. Hamed Abdel-Samad stellt zentrale Suren vor, leitet sie ein und kommentiert sie mit Blick auf Entstehungsumstände und Rezeption. Er zeigt, warum sich friedliebende Muslime ebenso auf den Wortlaut des Korans stützen, wie dies gewalttätige Islamisten tun, und welche Konflikte daraus erwachsen....

Title : Der Koran. Botschaft der Liebe, Botschaft des Hasses
Author :
Rating :
ISBN : 9783426277010
Format Type : Hardcover
Number of Pages : 240 Pages
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Der Koran. Botschaft der Liebe, Botschaft des Hasses Reviews

  • Ali
    2018-10-25 23:45

    Um den Koran zu verstehen, muss man Mohammed verstehen. Dass es in diesem Buch oft zu vielen Widersprüchen kommt, lässt sich mit dem Werdegang Mohammeds erklären(Sira). Am Anfang predigte er in Mekka über zehn Jahre lang, und konnte kaum 150 Menschen von seiner Botschaft überzeugen. In dieser Zeit entstanden die friedlichen und zur Toleranz rufenden Passagen des Korans. Denn Mohammed hatte zu dieser Zeit keine Armee und die muslimusche Gemeinde war ganz klar in der Minderheit, deswegen war man auch auf die Toleranz der Merheit angewiesen. Nach der Flucht nach Yathrib, später Medina genannt - (Hidjra, beginn der islamischen Zeitrechnung) änderte sich die Situation für die Muslime (Umma) , was ebenfalls in den Text des Korans zu bemerken ist. In Medina stieg Mohammed zu einem Stammesführer und Kriegsherren auf, welcher mit einer stetig wachsenden Armee beginnt Arabien zu unterwerfen. Im Koran wird das Töten von Ungläubigen (Kafir,pl. Kuffar) als ein Gottesdienst angesehen. Die Belohnung derer die im Kampfe auf der Seite des Propheten fallen, ist dass Gott denen das ewige Paradis mit schönen Jungfrauen,Essen, Alkohol, wunderbare Gärten etc. schenken wird-Das ist der Lohn die für Allahs Sache kämpfen(Djihad) . Man muss noch anmerken, dass die letzten offenbarten Suren, die vorherigigen abrogieren (Nasikh und Mansukh). Das heißt, dass die letzten Gewaltpassagen des Korans mehr Gewicht haben, als die ersten friedlichen Passagen.Wie kam das zustande?:Mohammed war sehr pragmatisch und passte den Koran der jeweiligen Situation auch an.Und da viele seiner Aussagen sich widersprachen, musste er etwas enwickeln, was seine krassen Widersprüche rechtfertigen konnte, und somit führte er das Prinzip der Abrogation für den Koran ein. Auch um zu zeigen wie eng der Koran mit Mohammed zusamnenhängt, kann man das Beispiel mit der Heirat Mohammed mit der Frau seines Adoptivsohns Zaid erwähnen: Mohammed fand gefallen an der Frau seines Adoptivsohns, und so kam ein Vers im Koran der Zaid zur Scheidung seiner Frau ruft, damit der Prophet sie haben kann. Deswegen sagte Aishe Mohamed auch : " Ich sehe, dass dein Gott nach deinen Gelüsten spricht". Was können wir jetzt über den Koran sagen?:Ist der Koran ein Buch des Krieges ? -Ja! Ist der Koran ein Buch der Toleranz?Ja! Warum ist das so?-Weil Mohammed!

  • xmekalux
    2018-10-26 19:00

    Das Thema Islam ist im Moment ja mehr als oft in den Nachrichten zu hören und da wollte ich mich selbst mal über diese Weltreligion schlau machen. Mit diesem Buch habe ich wirklich viel neues und interessantes gelernt. Man bekommt einen guten Überblick über den Koran und lernt gleichzeitig etwas über die Entstehung des Islams. Was ich allerdings etwas schade gefunden habe war, dass doch hauptsächlich auf die negativen Aspekte eingegangen wird und weniger auf die positiven. Man sollte auf jeden Fall das Nachwort lesen, da der Autor dort noch mal herausstellt, wie der Koran auch positiv auf den Menschen wirken kann. Vorallem die Nachricht, den Koran als etwas Menschliches zu betrachten, hat mir sehr gut gefallen!

  • Liebes Buch
    2018-10-28 21:47

    Hamed Abdel-Samad erklärt in diesem Buch die Hauptthemen des Koran und beleuchtet so zentrale aktuelle Streitfragen wie z. B. Frauenrechte, Homosexualität, Andersgläubige (Ungläubige) oder Jihad. Er erläutert, wie die Muslime selber diese Texte des Koran lesen, stellt die aber auch in den geschichtlichen Kontext und deutet sie an der damaligen Situation. Gerade das wird im Islam aber abgelehnt, da der Koran als von Gott geschrieben gilt. Abdel-Samad sieht in diesem Gültigkeitsanspruch die Entstehung des Islamismus, der zur Nachahmung verschiedener Greueltaten Mohameds verleitet.Dieses Buch ist natürlich sehr informativ für Leser, die den Islam verstehen möchten und eine Erläuterung suchen. Andererseits richtet sich dieses Buch besonders an Muslime, um einen Weg zu entwickeln, das Gewaltproblem zu überwinden.Eigentlich handelt es sich hier um ein harmloses Buch. Dass Abdel-Samad seine Lesungen jedoch mit kugelsicherer Weste und Polizeischutz durchführen muss, offenbart die Aggression, mit der die Unantastbarkeit des Islam verteidigt wird.Auch wenn man Abdel-Samads Meinung nicht immer teilt, sollte es in Europa doch eine Selbstverständlichkeit sein, heilige Bücher historisch zu erklären, ohne dafür getötet zu werden.Und würde dieses Buch von der Bibel handeln, gäbe es keinerlei Vorwürfe und Beschuldigungen. Warum auch.Dass Abdel-Samad überhaupt Probleme mit und innerhalb des Islam wahrnimmt, wird ihm jedoch auch in Europa verübelt und zeigt, dass auch wir anfällig sind für die Faszination, die vom autoritären Islam ausgeht.